Die Feldenkrais-Methode

Grundlage der Feldenkrais-Methode ist ein tiefes Verständnis der menschlichen Lernprozesse. Durch genaue Wahrnehmung des eigenen Körpers in Bewegung erkennen wir unsere gewohnten Bewegungen und erlernen neue Bewegungsmöglichkeiten, die unsere körperliche, geistige und seelische Entwicklung anregen. Wir werden klar im Denken und Handeln.
Diese Methode verkn√ľpft auf besondere Weise Bewegung, Sinneswahrnehmung, F√ľhlen und Denken miteinander. In der Qualit√§t unserer Bewegungen spiegelt sich unser ganzes Selbst.

Dr. Mosh√© Feldenkrais (1904 ‚Äď 1984), der Begr√ľnder dieser Methode, war ein Pionier auf zahlreichen Gebieten. Mit 14 Jahren wanderte er nach Pal√§stina aus und arbeitete sp√§ter u.a. als Physiker in der Kernforschung. Fr√ľh besch√§ftigte er sich mit asiatischen Kampfsportarten, wurde Judomeister und erlangte 1936 als erster Europ√§er den schwarzen Gurt.
Eine eigene Knieverletzung veranlasste ihn, √ľber Zusammenh√§nge und Wechselwirkungen zwischen Bewegung, Denken, Sinnesempfindungen und Emotionen zu forschen.
Seine Erkenntnisse waren revolution√§r und bildeten die Grundlage f√ľr den ganzheitlichen Ansatz der Feldenkrais-Methode, die heute weltweit erfolgreich praktiziert wird.